Kraftausdauer trainieren? Was ist das überhaupt? » Power & Fitness

11. März 2020
kraftausdauer-trainieren-1280x854.jpg

In diesem Blogeintrag geht es um das Thema: Kraftausdauer trainieren. Aber was ist das überhaupt? Stell Dir vor, Du hängst an einem Abgrund und kannst nur überleben, wenn Du noch 2 Minuten länger aushältst. Deine Unterarme brennen bereits und Du spürst, wie Du immer schwächer wirst. Die ersten Sekunden waren noch überhaupt kein Problem, aber jetzt, wenn Dein Unterarm immer mehr „zu macht“ und sich Deine Finger schön langsam lösen wollen, spürst Du, was Kraftausdauer ist.

Kraftausdauer ist die von der Maximalkraft abhängige Ermüdungswiderstandsfähigkeit gegen lang dauernde sich wiederholende Belastung bei statischer oder dynamischer Muskelarbeit. Insbesondere Sportarten wie Radsport, Laufsport, Boxen, Skilanglauf oder Rudervarianten werden hier oftmals im Zusammenhang gestellt. Im Krafttraining bedeutet das, Wiederholungszahlen von 13-60 Wiederholungen in einem Intensitätsbereich von 40-60% der Maximalkraft.


Kraftausdauer trainieren? Für wen ist es geeignet?

Kraftausdauer ist eine Fähigkeit, die man durch gezieltes Training verbessern kann. Jedoch sollte man sich selbst die Frage stellen, ob diese Art des Trainings überhaupt für seinen Fall sinnvoll ist. 

Kraft ist in vielen Lebenslagen wichtiger als die Kraftausdauerfähigkeit. Wer allgemein stärker ist, kann besser mit kleineren Gewichten umgehen, als jemand, der nur versucht die Fähigkeit Ausdauer zu trainieren. 

Folgendes Beispiel:

Ein Radfahrer hat die Kraft den schwersten Gang in einer bestimmten Strecke für 2 Minuten durchzuhalten. Bei jedem Tritt, muss er eine gewisse Leistung aufbringen, das Pedal herunter zu drücken. Er hat nun die Möglichkeit, zu versuchen, auf Kraftausdauer zu trainieren und diese Kraft länger durchzuhalten. Oder er wird doppelt so stark und muss nur noch die Hälfte der Kraft aufbringen, um das Pedal im schwersten Gang zu betätigen. 

Stärker werden kann also ebenfalls indirekt dabei helfen, Dich ausdauernder zu machen, da die aufzuwendende Kraft niedriger wird. Dennoch kann es in gewissen Bereichen Sinn machen, diese Fähigkeit zusätzlich zu trainieren, da hohe Wiederholungszahlen auch mehr Kapillarisierung mit sich bringen. Kapillarisierung bedeutet, dass mehr Blutgefäße gebildet werden, die es ermöglichen mehr frisches Blut und somit Sauerstoff in den Muskel zu pumpen. 


Ist Kraftausdauer für Dich geeignet?

Ob spezielles Kraftausdauertraining für Dich geeignet ist oder nicht, ist sehr individuell. Für die Trainierenden, die Muskeln aufbauen wollen, ist Kraftausdauertraining nicht notwendig. Sportler sollten sich immer die Frage stellen, wie viel Zeit sie zur Verfügung haben. Krafttraining kommt meist eh zu kurz. Wenn Krafttraining ausgeführt wird, dann wäre die Fähigkeit Kraft für Viele Sportler das Wichtigere. Was genau für Dich relevant wäre, kannst Du gerne mit unseren Coaches in unserem Fitnessstudio in Regensburg besprechen.