Wie werden Kohlenhydrate als Fett gespeichert? » Power & Fitness Center

24. April 2020
wie-werden-kohlenhydrate-als-fett-gespeichert-1280x854.jpg

Neben Fett und Eiweiß sind Kohlenhydrate einer der Makronährstoffe. So wie Eiweiß haben auch Kohlenhydrate eine Kalorienmenge von 4kcal/g. Fett ist hier ein wenig kalorienreicher mit 9kcal/g. Leider haben sich um Kohlenhydrate in den letzten Jahren viele Mythen gehäuft. Oft wird propagiert, dass Kohlenhydrate Fett machen. Aber stimmt das überhaupt? In diesem Artikel gehen wir auf diese Frage ein: Wie werden Kohlenhydrate in Fett gespeichert?


Wie werden wir dick?

Die erste und wichtigste Frage sollte erst einmal lauten, wie wir eigentlich Übergewicht ansammeln. Die genauen chemischen Abläufe würden diesen Artikel sprengen und sind auch nicht wichtig zu wissen. Wichtig ist zu verstehen, dass unser Körper dann Körperfett aufbaut, wenn wir für eine gewisse Zeit in einem Kalorienüberschuss sind. Hierbei ist zu erwähnen, dass sich Dein Körper ständig in einem Wechsel von Fettabbau und Fettaufbau befindet. Sowohl in einer Diät als auch im Aufbau. Wenn Du dich in einem Kaloriendefizit befindest, ist der Fettaufbau gegenüber dem Fettabbau natürlich geringer. Wenn Du zunimmst, ist der Fettaufbau größer als der Fettabbau. Jedoch findet beides über den Tag immer statt.


Welcher Makronährstoff macht uns dick?

Die Frage ist nun, was genau sind unsere Fettpolster? In unseren Fettpolstern sind weder Kohlenhydrate noch Eiweiß vorzufinden. Das bedeutet, dass unser Körper Funktionen haben muss Kohlenhydrate in Fett umzuwandeln. Dieser Prozess existiert und heißt De Novo Lipogenese (DNL). Dieser Prozess bildet Fettzellen aus Kohlenhydraten.


Wie werden Kohlenhydrate als Fett gespeichert?

Der Prozess De Novo Lipogenese lässt uns also Kohlenhydrate in Fett umwandeln. Aber warum braucht der Körper diesen Prozess überhaupt? Zwar braucht unser Körper keine Kohlenhydrate zum Überleben, jedoch sind Kohlenhydrate für unseren Körper einer der besten Energielieferanten. Was passiert aber, wenn wir zu viel Kohlenhydrate in unserem Körper haben? Diesen Überschuss an Kohlenhydraten bzw. Kalorienüberschuss will der Körper natürlich nicht verpuffen lassen und einfach nur ausscheiden. Denkt man an die Steinzeit zurück, wäre das der Tod für die Menschheit gewesen. Der Körper möchte sich diesen Überschuss aufheben für Zeiten, in dem es ihm nicht gut geht. Das bedeutet, der Körper speichert den Überschuss der Energie (in diesem Fall Kohlenhydrate) als Fett in unseren Fettzellen.

In gesunden, jungen und aktiven Menschen kommt dieser Prozess wenig zum Einsatz, da überschüssige Energie durch Aktivität verbrannt wird.

Bei inaktiven Menschen ohne sportlichen Hintergrund schaut dies jedoch ein wenig anders aus, da die Insulinsensitivität, also die Fähigkeit Kohlenhydrate zu verwerten, sinkt. In diesem Fall ist es ratsam, die Kohlenhydrate ein wenig zu reduzieren. 


Wie kann ich vermeiden, dass Kohlenhydrate in Fett gespeichert werden?

Um zu vermeiden, dass Kohlenhydrate zu Fett umgewandelt werden, kann man zwei wichtige Dinge tun. Zum Einen sollte versucht werden, den Kalorienüberschuss zu vermeiden oder wenn dieser gewünscht ist (Muskelaufbau/Gewichtszunahme) ihn nur sehr gering ausfallen zu lassen. Ein Überschuss von maximal 500 kcal sollte dazu absolut ausreichen. Wer einen größeren Überschuss wählt, muss damit rechnen, dass die überschüssige Energie von Fett und Kohlenhydrate in den Fettpolstern gespeichert werden.

Zum Anderen wäre es wichtig, die Insulinsensitivität (Fähigkeit Kohlenhydrate zu verwerten) aufrecht zu erhalten. Dies funktioniert hauptsächlich über den Sport/Krafttraining. 


Fazit zu: wie werden Kohlenhydrate als Fett gespeichert?

Dein Körper ist ein faszinierender Überlebenskünstler, der sich aus verschiedenen Makronährstoffen seine Energie zieht, wie er es braucht. Kohlenhydrate sind nicht essenziell für unseren Körper, jedoch ist es für einen Sportler die beste Energiequelle die wir benützen können. Die Menge ist hier jedoch entscheidend. Wenn wir in einem zu großen Überschuss essen, wird Körperfett angesetzt. Durch Aktivität und einer angemessenen Kohlenhydratzufuhr kann die Fetteinlagerung jedoch reduziert bzw. Eingedämmt werden.

Wenn Du dazu Fragen hast, komm doch einfach in unserem Fitnessstudio in Regensburg vorbei und wir beraten Dich gerne rund um Deine Ernährung.