Welche Wiederholungszahlen sind die richtigen? » Power & Fitness Center

6. Dezember 2019
welche-wiederholungszahlen-sind-die-richtigen-1280x854.jpg

Oft bekommen wir von unseren Mitgliedern in unserem Fitnessstudio in Regensburg die Frage: Welche Wiederholungszahlen sind die richtigen im Training? Wie oft soll ich eine Übung ausführen?

Hier gilt es erst einmal festzulegen, was eine Wiederholung ist? Je nach Ziel, Genetik, etc. kann eine Wiederholung von Person zu Person unterschiedlich aussehen.

Es kann beispielsweise sein, dass mit Teilwiederholungen gearbeitet wird, oder mit speziellen Techniken.

Davon wollen wir jetzt aber mal nicht ausgehen. Wir gehen jetzt mal von dem aktiven Bewegungsablauf aus. Der aktive Bewegungsablauf ist der Bereich, in dem der Trainierende noch die Kontrolle über das Gewicht besitzt und mit der Zielmuskulatur arbeitet. Dieser Bewegungsablauf kann sich schon von Person zu Person unterscheiden, je nach Beweglichkeit, Genetik, Hebel, etc.


Trainingsfortschritt dokumentieren

Egal, in welchem Bewegungsumfang Du trainierst, wichtig ist beim Zählen der Wiederholungen, dass diese immer den gleichen Umfang besitzen, um sie miteinander vergleichen zu können.

Oft hast Du es vllt schon gesehen, dass je schwerer es wird, der Bewegungsumfang einer Wiederholung abnimmt. Dies sollte nicht der Fall sein. Die letzte Wiederholung sollte den gleichen Bewegungsumfang wie die erste Wiederholung haben.  Nur dann lassen sie sich auch sinnvoll zählen und miteinander vergleichen.

Je nach Ziel, setzen sich dann auch die Wiederholungszahlen zusammen. 

Generell gilt für den Muskelaufbau ein Bereich von ca. 3-30 Wiederholungen. Ja, der Bereich ist sehr groß. Viel entscheidender ist aber, dass Du stärker wirst mit der Zeit, egal mit welchem Wiederholungsbereich Du trainierst.  


5-12 Wiederholungen als Richtwert

Für die meisten hat sich der Bereich von 5-12 Wiederholungen als sinnvoll erachtet. 

Werden die Wiederholungen weniger, dann fällt es vielen schwerer mit der Intensität richtig umzugehen und bei mehr Wiederholungen die Konzentration zu behalten. 

Bei Anfängern und/oder Grundübungen hat sich ein Wiederholungsbereich von 5-8 als sinnvoll erachtet, um Kraft und Muskelmasse zu steigern. Bei Maschinen liegt der Bereich eher bei 8-12 und bei Isolationsübungen, oder um zusätzliches Volumen zu erzeugen, bei 8-15. 

Diese Wiederholungen bzw. Tipps machen aber nur wirklich Sinn, wenn sie Teil eines kompletten Plans sind und sinnvoll integriert werden. 


Fazit zu den richtigen Wiederholungszahlen im Training:

Es lässt sich also keine pauschale Antwort auf die Frage „Was ist der beste Wiederholungsbereich“ geben, denn um hier eine sinnvolle Antwort geben zu können, sind Hintergrundinfos notwendig.

Am besten besprichst Du diese Sache mit Deinem Trainer und findest mit ihm zusammen den für Dich optimalen Weg. Hierzu kannst Du als Mitglied natürlich jederzeit einen kostenlosen Termin bei uns vereinbaren. Ein Faktor der auch noch mit rein spielt, und den Du nicht vergessen solltest, denn er trägt einen sehr großen Teil zum Erfolg bei ist der SPAß! Macht es Dir keinen Spaß mit 5er Wiederholungen zu trainieren, dann ist dieser Wiederholungsbereich auch nicht optimal für Dich, denn Du wirst die Motivation verlieren!

Solltest Du noch Fragen haben, dann wende Dich einfach an Deine Coaches im Power & Fitness Center!