fbpx
Hammer Strength

Rudermaschine

Rudermaschine von Hammer Strength

Die Rudermaschine von Hammer Strength mit der offiziellen Bezeichnung  Select SE Full Seated Row findest Du in unserem Gerätepark. Die Rudermaschine ermöglicht Dir ein isoliertes Rückentraining. So kannst Du Deinen Rücken stärken und eventuellen Fehlhaltungen durch Deinen Beruf (z.b. Computerarbeit) vorbeugen oder entgegenwirken.


Für was?

Rücken

Rudermaschine kurz erklärt


Seit fast 30 Jahren bietet die Firma Hammer Strength, inspiriert durch seinen Gründer Gary Jones, Fitnessgeräte der Extraklasse. Egal ob Profi oder Hobbyathlet. Hammer Strength bietet für jeden Bereich eine Lösung. Funktion und das Training selbst stehen bei der Konzeption und Design der Maschinen im Vordergrund. Deshalb haben wir uns im Fitnessstudio in Regensburg für Hammer Strength entschieden.

Eine Top Qualität in den Bereichen Material und Ergonomie ist bei Hammer Strength selbstverständlich, denn nur mit robusten und körpergerechten Maschinen kann seine Ziele im Training und im Wettkampf erreichen. Neben seinen mit Gewichtsscheiben zu beladenen Geräten bietet Wir Dir mit den Maschinen der Select-Reihe auch klassische Modelle mit Steckgewichten.

Diese vereinen den Komfort der meist genutzten Geräte in unserem Fitnessstudio mit den typischen Qualitäten von Hammer Strength. Die Maschinen sind durch vielfältige Einstellmöglichkeiten für fast jede Körpergröße einzustellen, so dass Du immer optimal trainieren kannst.

Dein Training am Rudergerät

Bei diesem Rudergerät geht es darum, Teile Deines Rückens und seiner Muskulatur mit einer möglichst natürlichen Ruderbewegung zu belasten. Bei einer Rudermaschine und Rudergeräten denken die meisten Sportler direkt an ein Ruderergometer. Dabei handelt es sich dabei nur um eine Variante, die Bewegung des Ruderns zu nutzen, um seine Fitness zu verbessern.

Ruderegometer sind ideal zum Kraft-Ausdauertraining und stimulieren die Herz-Kreislaufunktion. Wir wollen mit der Seated Row Rudermaschine von Hammer Strength diese Bewegung nutzen, damit Du möglichst effektiv Muskeln im Bereich des Rückens aufbauen kannst.

Wir zeigen Dir natürlich auch im Fitnessstudio, direkt auf der Fläche, wie Du die Rudermaschine perfekt für Dich einstellst und die Bewegung optimal ausnutzen kannst.

Der Griff macht den Unterschied!

Das Rudergerät von Hammer Strength bietet Dir nicht nur die Möglichkeit, es optimal für Dich einzustellen, es sorgt durch verschiedene Griffvarianten auch dafür, dass Du gezielt bestimmte Bereiche und Muskeln des Rückens ansprechen kannst, um dort Erfolge zu erzielen oder Rückenbeschwerden vorzubeugen.

Perfekt gegen Schreibtisch-Verspannungen

Die klassische Variante an der Rudermaschine ist dabei der Obergriff. Hierbei wird das Gewicht an einem horizontalen Griff zu Deinem Körper gezogen. Es entspricht am ehesten der üblichen, echten Ruderbewegung und es wird zu einem großen Teil der Trapezmuskel, der Untergrätenmuskel und der große Rückenmuskel trainiert. Diese Muskeln sind wichtig, um die sitzende und manchmal gebeugte Haltung im Büroalltag abzufangen und Dich aufrecht zu halten. Somit kannst Du das Rudergerät nutzen, um bei Beschwerden in diesem Bereich Verbesserungen zu erreichen oder gar Beschwerden vorzubeugen.

Daniel und Rupi zeigen Dir bei Bedarf, welche ergänzenden Übungen Du noch in Deinen Trainingsplan einbauen kannst, um das Training hier passend zu gestalten und ganz individuell auf Dich zuzuschneiden.

Für einen breiten Rücken

Wenn es Dir darum geht, den großen Rückenmuskel (lateinisch: latissimus dorsi) so effektiv wie möglich zu stimulieren, empfehlen wir bei einer Rudermaschine wie diesem Gerät die Möglichkeit des Parallelgriffs oder des Griffes ganz unten im Untergriff zu nutzen. Hierbei wird das Gewicht an den vertikalen Griffen zu Deinem Körper hingezogen. Der Endpunkt der Bewegung ist dabei deutlich tiefer wie bei der oben beschriebenen Variante. Dementsprechend werden auch nicht die gleichen Muskeln des Rückens belastet.

Wer eine breite, massive Optik haben möchte, sollte auf jeden Fall eine Rudervariante mit dem beschriebenen Griff und tieferen Endpunkt der Bewegung nutzen. Wer das volle Potenzial nutzen, und einen möglichst muskulösen Rücken haben möchte, sollte neben dem Rudergerät aber noch weitere Übungen für seinen Rücken einbauen. Wir helfen Dir gerne beim Erstellen eines für dich perfekten Traininsplans!

Wenn Du noch weitere Fragen zu Ausführung der Übung hast dann spreche uns einfach an, oder vereinbare als Mitglied einen kostenlosen Termin für einen Technikcheck.


Mit der Rudermaschine stärker werden?

Kostenloses Probetraining