Alkohol und Sport - Passt das zusammen? » Power & Fitness Center

14. August 2019
alkohol-sport-1280x854.jpg

Alkohol und Sport in Kombination wird immer verteufelt und als No-Go dargestellt! Aber ist das wirklich so? Muss ich auf Partys verzichten, wenn ich Erfolg im Sport haben möchte? Betrachten wir das Ganze doch mal nüchtern!

Was passiert, wenn Du Alkohol zum Beispiel in Form von einem Bier trinkst? Dein Körper nimmt diesen über die Mundschleimhaut, den Magen und den Dünndarm in den Blutkreislauf auf.

Bei der Aufnahme fallen natürlich auch Kalorien an, 1 Gramm Alkohol hat hierbei 7 Kalorien. Der Körper muss ihn verarbeiten und verstoffwechseln, kann ihn aber nicht wie die anderen Makronährstoffe (Eiweiß, Kohlenhydrate, Fette) nutzen.

Daher werden diese auch oft als leere Kalorien bezeichnet, da der Körper mit ihnen nichts anfangen kann.


Macht Alkohol dick?

Jein. Es kommt wie immer auf die gesamte Kalorienbilanz an. Wenn Du Deinem Körper Alkohol zuführst, dann musst Du diese Kalorien in Deine Tagesbilanz auch mit einberechnen. Dabei hat eine 0,5l Flasche Bier gleich mal 250 Kalorien.

Ein Glas Rotwein hat nur noch die Hälfte. Am wenigsten hat der hochprozentige Alkohol, da dieser nur aus dem Alkohol besteht und keine zusätzlichen Kalorien in Form von Kohlenhydraten (wie z.B. Hopfen oder Malz) hat.

Wenn Du nicht nur harten Alkohol trinken möchtest, sondern ihn mischen möchtest, dann greife am besten zu kalorienfreien Mischvarianten wie Whiskey und Cola light, Wodka und Energy ohne Zucker, Gin und Wasser, usw.

Dadurch kannst Du Dein (hoffentlich 😉 ) schlechtes Gewissen beim Konsum von Alkohol etwas reduzieren. Das heißt natürlich nicht, dass Du jetzt die Menge Alkohol dadurch erhöhen sollst. Solange Du aber Deinen Konsum im Auge behältst, macht Dich der Alkohol nicht dick.


Zerstört Alkohol Dein Training oder Deinen Trainingsfortschritt?

Oft hört man Sätze wie „Wenn Du trinkst, dann war die ganze Woche Sport umsonst!“ Ist das wirklich so?

Untersuchungen an Sportlern haben gezeigt, dass durch Alkohol nach dem Sport die Proteinbiosynthese geringer ist. Ein Glas Bier direkt nach dem Training ist also nicht die sinnvollste Entscheidung. Ein Alkoholfreies Bier wäre hier eine Alternative für Deinen Körper nach dem Training.

Soll also heißen, dass der Alkohol lediglich die Regeneration und den Muskelaufbau etwas verschlechtert. Wichtig zu wissen ist aber, dass Alkohol eine dehydrierende Wirkung besitzt. Der Alkohol entzieht dem Körper Wasser.

Du solltest also Deinem Körper auch genügend Wasser nach dem Alkoholkonsum zuführen um wieder schneller Fit zu sein.

Ein paar Tipps für den Konsum von Alkohol, nicht nur in Kombination mit Sport, sondern für jedermann:

  1. Trinke nur 2-4 Drinks auf einmal
  2. Alkohol senkt die Hemmungen, sich beim Essen zu übernehmen. Achte also darauf, was Du isst und wie viel.
  3. Wähle Deinen Alkohol mit Bedacht. Achte beim Mischen des Alkohols auf kalorienfreie Mixturen mit light Getränken etc.
  4. Trinke während einer Diät weniger. Alkohol reduziert Dein Kaloriendefizit und erhöht das Risiko, dass Du Dich beim Essen nicht mehr zügeln kannst.
  5. Gerade, wenn Du hart trainierst, trinke auch weniger Alkohol. Er kann die Regenration Deines Körpers negativ beeinflussen. In Folge dessen wirkt es sich auch negativ auf den Muskelaufbau und Deine Fitness aus.

Fazit zu Sport und Alkohol

Alkohol ist nicht so schlecht für den Sport und Deinen Körper, wie immer dargestellt wird. Natürlich solltest Du ihn bei einer gesunden Ernährung vermeiden. Dein Körper wird es Dir definitiv danken. Solltest Du noch nie wirklich Alkohol getrunken haben, dann gibt es auch keinen Grund, jetzt damit zu starten.

Grundsätzlich gilt aber, Alkohol und Alkoholkonsum ist nie gut für Deine Gesundheit und als Sportler empfiehlt es sich, die Menge an Alkohol auf ein Minimum zu reduzieren. Alkohol kann, je nach Menge, Deine sportliche Leistungsfähigkeit, Deine Regeneration der Muskeln, sowie Deine Energie und Leistung stark reduzieren.

Hast Du weitere Fragen zum Thema Alkohol und Sport?

Dann komm einfach auf Deine Coaches im Power & Fitness Center zu und sie helfen Dir weiter bei Deinen Fragen. Wir können „Party-Tage“ auch ganz gezielt in Deinen Trainingsplan einarbeiten.