fbpx

5 Gründe, warum Deine Brustmuskulatur nicht wächst

23. Juli 2020
5-gruende-warum-deine-brustmuskulatur-nicht-waechst-1280x854.jpg

Im heutigen Thema beschäftigen wir uns mit einem DER Muskelgruppen, die am liebsten bei Männern trainiert wird, aber auch langsam in der Damenwelt einen Stellenwert erhält. Die Brustmuskulatur und die 5 Gründe warum sie nicht wächst.

So gut wie jeder trainiert sie gerne im Fitnessstudio und auch bei uns im Power & Fitness Center, manchmal zu gerne und dennoch kommen viele an einen Punkt, an dem es nicht mehr weiter geht und Deine Brustmuskulatur will einfach nicht mehr wachsen. Welche 5 Gründe das haben kann, möchten wir mit Dir gemeinsam im folgenden Blog durchgehen. Also sei gespannt, nimm den Input auf und vielleicht kannst Du sogar was in Deine Praxis aufnehmen.


1. Du machst zu VIEL!

Hör auf, alle paar Wochen die Übungen zu wechseln! Oft hört man noch in den Studios, dass man alle 4 -6 Wochen “neue Reize“ setzen soll und hierbei mit den Übungen variieren sollte. Doch Du kannst Deiner Brust auch nur durch das erhöhen des Gewichts oder der Satz/Wiederholungszahl neue Reize und somit eine Progression geben.

Konzentriere Dich hierbei lieber auf eine gute Grundlage mit gut ausgewählten Übungen für Deine Ansprüche. Wähle dafür einfach eine Grundübung, wie zb. das Flachbankdrücken aus (gerne schwer) und ergänze das Ganze mit 2 Isolationsübungen, um den Muskel noch gezielter (lokaler) zu treffen. Eine gute Mischung zwischen drückenden (Bankdrücken, Kurzhantel schräg) und ziehenden Übungen (Überzüge, Butterfly) runden die ganze Brust ab.


2. ESSEN ESSEN ESSEN.

Deine Muskeln brauchen Energie, um zu wachsen. Hierbei solltest Du Dich in einem Kalorienüberschuss befinden. Man muss aber auch sagen, dass es bei Anfängern noch in einem Defizit, dennoch für kurze Zeit möglich ist. Die gewonnene Energie sollte hier aus genügend Eiweiß (2,0-2,5g/pro Kg Körpergewicht) und Fett (min 0,8g/ pro Kg Körpergewicht) und natürlich einem Kalorienüberschuss (Optimal ist hier ein Überschuss von 300-500kcal) bestehen. Um etwas “prallere Muskeln“ zu haben, könnte man hier auch auf weniger Fett dafür etwas mehr Kohlenhydrate zurück greifen.


3. Habe Geduld!

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. So ein Muskelaufbau braucht Zeit. Das geht leider nicht von heute auf morgen, manchmal braucht so ein Prozess – je nach Training, Ernährung, und Disziplin sogar ein paar Jahre! Am Anfang wird es noch relativ schnell und gut voran gehen, danach wird es langsamer und wahrscheinlich mit mehr Aufwand verbunden sein. Und daher ist Geduld einer der wichtigsten Aspekte, um langfristig und erfolgreich Muskulatur aufzubauen. Durch das Krafttraining verbesserst Du Deinen Bewegungsapparat, stärkst Dein Immunsystem und die Knochendichte.


4. Technik vor Ego!

Lass doch mal Dein Ego vor der Studiotür und konzentriere Dich im Training auf eine saubere, technisch korrekte Ausführung.
Leider sieht man noch zu oft, wie Leute im Studio die technisch unsauber trainieren und versuchen mit dem ganzen Körper die Gewichte zu bewegen, anstatt mit dem Zielmuskel den man trainieren mag. Dies verfehlt den kompletten Fokus bzw. das Ziel und außerdem kannst Du Dich bei falscher Technik verletzen.


5. Trainiere nach Plan!

Sobald Du einen gut ausgearbeiteten Trainingsplan hast, bleib erstmal dabei.
Deine Trainer haben sich bestimmt Gedanken gemacht, welche Übung und welche Intensität richtig ist, damit Du Dein Ziel erreichen kannst. Hier wird noch oft davon ausgegangen, dass der Plan alle paar Wochen geändert werden muss, um mehr Erfolge zu erzielen. Das hat sich über die letzen Jahre widerlegt und zeigt, dass es kleinere Steigerungen möglich sind, durch das erhöhen des Gewichts, der Satz- oder Wiederholungszahl. Gib einfach mal Deinem Körper die Zeit, sich an die Reize zu gewöhnen und beobachte Deine Fortschritte im Training. Falls Du Fragen zu Deinem Trainingsplan hast, kannst jederzeit zu einem Trainer Deines Vertrauens gehen und gemeinsam Deinen Plan ausarbeiten.


Du bist noch kein Mitlied bei uns? Wir unterstützen Dich natürlich gerne bei Deinem Ziel für eine muskulöse Brust und erstellen für Dich einen ganz individuellen Trainingsplan. Kontaktiere uns noch heute für Dein kostenloses Probetraining!